Termine

Demnächst bei der BRG

  • 30.09.2017
    Herbstfahrt rund um Emden
  • 05.10.2017
    Redaktionsschluss RUDERER 3
  • 14.10.2017
    Herbstabschlussfahrt Runkel – Lahnstein
  • 16.10.2017
    Anschlussfahrt: Lahnstein – Bonn
  • 17.10.2017
    Vorstandssitzung
  • 22.10.2017
    Herbstwanderung
  • 14.11.2017
    Vorstandssitzung
  • 24.11.2017
    Jubelversammlung
  • 03.12.2017
    Goldener Schuh 2017
  • 12.12.2017
    Vorstandssitzung

Rudertermine

  • Montag 17:30 Uhr
    ab 2.10 - 17 Uhr, ab 16.10. - 16.30 Uhr
  • Dienstag 17.30 Uhr
    ab 2.10 - 17 Uhr, ab 16.10. - 16.30 Uhr
  • Donnerstag 17:30 Uhr
    ab 2.10 - 17 Uhr, letzter Termin 12.10.
  • Freitag 17:00 Uhr
    ab 2.10. - 16 Uhr
  • Sonntag 09:30 Uhr
    Rudern mit Joachim Bostel und Thomas Spindler
  • Uhr
    Jugendtermine siehe unter Verein --> Jugendabteilung
  • Uhr
    Evtl. werden die Uhrzeiten mit dem Sonnenstand verändert. Klaus Neubeck Ruderwart für den ARB

Juniorenregatta in Hamburg

Es fehlten die Sahneschnittchen
05.06.2017

BRG-Junioren ohne Sieg, aber mit guten Platzierungen aus Hamburg zurück.

Auf der Hinfahrt am Freitag endlose Staus bei 30° Grad, am Samstag Gegenwind bei herbstlichem Wetter, am Sonntag schauriger Schiebesturm mit Schaumhauben: Das waren die Umstände der großen Hamburger Juniorenregatta, dem letzten Test vor den Jugendmeisterschaften Ende des Monats in München.

Julius Lingnau mußte mit seinem Zweier-Partner Julius Christ aus Leverkusen schon am Freitagabend zum Vorlauf der Rangliste antreten. Der 3. Platz qualifizierte das Boot für das Hauptfeld. Am Samstagmorgen im Zwischenlauf erruderten die beiden einen 4. Rang, sodass sie am Nachmittag im B-Finale antreten durften, wo es wiederum mit Platz vier ein durchaus sehr befriedigendes Ergebnis gab. Bootstrainer Ralf Müller war vor allem mit der kontinuierlichen Tendenz zu immer besseren Ranglistenpositionen äußerst zufrieden.

Mit den Partnern aus Minden kamen die beiden Juliusse im Vierer mit Steuermann hinter den Norddeutschen auf einen ambitionierten zweiten Platz, im Achter ergänzt durch die Münsteraner ebenfalls auf den zweiten Rang. So riecht es stark nicht nur nach weiterem Schweiß, sondern ein schwacher Abglanz der Herrlichkeit von Medaillen schimmert am Horizont. Und der Traum von der Junioren-WM ist noch nicht ausgeträumt.

Zweite Plätze errangen auch Frederik Breuer im JM 1x B und Peter Finkl im JM 1x A, womit sie sich jeweils für die zweitstärksten Läufe am Sonntag qualifizierten. Peter konnte mit einem dritten, Frederik mit einem fünften Platz beachtliches Leistungsvermögen zeigen. Beide gehören noch dem jüngeren Jahrgang ihrer Altersstufe an, wie übrigens auch Julius Lingnau.

Konrad Winterhager und Paul Ziegler traten wieder sowohl im JM 2x A und im JM 4x A je in der Leichtgewichtsklasse an, im Letzteren Boot zusammen mit Ruderkameraden aus Neuss. In beiden Rennen kamen sie als Vierte am Samstag ins Ziel, am Sonntag im 2x als Dritte, im Vierer nach einem verwirkten Rennen als Letzte und Fünfte.

Leider konnte Katja Fillmann nicht durchstarten. Während ihres ersten Rennens im JF 2x B mit ihrer Partnerin aus Siegburg machten sich Folgen einer Impfung bemerkbar, sodass sie sich nicht voll einsetzen konnte und auch auf die Starts im Vierer verzichtete.

Die Trainer hatten als Kriterium für die in München stattfindenden Jugendmeisterschaften ausgegeben, dass entweder rechnerisch ein Finale erreichbar sein müsse oder die jungen und teils frisch ins Leistungsrudern eingestiegenen Trainingsleute Erfahrungen mit Meisterschaften sammeln dürfen. Daher wird die BRG mit einer um Paula Rossen und Laura Kussl im Seniorinnenbereich vervollständigte Truppe nach München reisen, weil die Kriterien von den Startern in Hamburg erfüllt wurden. Hinzu kommen Christopher Freund, der mit Frederik Breuer im JM 2x B antreten wird, und Emilia Greif, die sich im leichten B-Einer durchkämpfen darf.

 



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine