Termine

Demnächst bei der BRG

  • 24.11.2017
    Jubelversammlung
  • 10.12.2017
    Goldener Schuh 2017
  • 12.12.2017
    Vorstandssitzung
  • 26.12.2017
    Weihnachtsrudern

Rudertermine

  • Donnerstag 15:00 Uhr
    RUDERN
  • Samstag 14:00 Uhr
    RUDERN
  • Sonntag 09:30 Uhr
    Rudern mit Joachim Bostel und Thomas Spindler
  • Uhr
    Jugendtermine siehe unter Verein --> Jugendabteilung

Ausblick Deutsche Jahrgangsmeisterschaften 2017

München
22.06.2017

Die Bonner Ruder-Gesellschaft ist bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften U17/U19/U23 vom 22.-25.6.2017 in München mit 9 Sportlern am Start. 

 

Nachdem Christopher Freund leider wegen Krankheit ausgefallen ist, wird Frederik Breuer im Junioren Einer B antreten. Sein Persönliches Ziel: das Halbfinale zu erreichen. „Ich freue mich besonders auf gute Rennen und eine top Strecke mit erstklassigem Orga-Team!“

Emilia Greif unsere Juniorin B im Einer, wird sich einer großen Meldezahl stellen. Sie sitzt noch nicht lange im Einer und wird in München ins „kalte Wasser“ geschmissen. „Ich möchte über Willen und Kampf bis ins Halbfinale rudern. Der Start auf der Meisterschaft war für mich das Ziel, jetzt wollen wir mal schauen, ob München für mich ein Ort sein wird, an den ich mich gern zurück erinnern kann - ein Ort von Bedeutung!“

Katja Fillmann ist auf der Meisterschaft Teil eines Stützpunkt Doppelvierers. Die B Juniorinnen aus Siegburg und Bonn werden gegen ein starkes Feld antreten. „Wir sind alle der jüngere Jahrgang und werden uns echt ranhalten müssen, doch in unserem Fall ist das Motto: dabei sein ist alles – nicht ganz passend, denn wir wollen richtig gute Rennen fahren!“

Einen Doppelstart legen Konrad Winterhager und Paul Ziegler bei ihrer ersten Meisterschaft hin. Die beiden leichten Junioren A werden sowohl im Doppelzweier als auch im Doppelvierer mit dem Neusser RV in die Tasten hauen. „Nachdem wir im Winter unseren Doppelzweier geübt haben und in Münster gewonnen hatten, ergab sich für uns noch eine Möglichkeit für den Doppelvierer, was uns viel Spaß macht. Wir sind heiß wie Frittenfett und wollen jetzt das abrufen, wofür wir uns die letzten Monate gequält haben!“

Peter Finkl, unser Riese im Einer wird die Bonner RG im schweren Junioren A Einer vertreten. Peter hatte einen sehr schwierigen Winter mit Krankheitsausfall, trotzdem hat er sich mit einigen Siegen in diesem Frühjahr zurück gemeldet. Eine Teilnahme an der Meisterschaft ist für ihn in diesem Jahr das größte Geschenk: „Ich habe eigentlich gar nicht damit gerechnet, an der DJM teilnehmen zu dürfen. Dass es jetzt trotzdem klappt freut mich ungemein. Ich kenne die Regattabahn zwar noch nicht, aber dort wird wohl auch nur mit Wasser gekocht werden. Das Halbfinale ist für mich das minimale Ziel, das Finale B wäre ein Traum!“

Julius Lingnau, der Shootingstar in diesem Jahr, wird im gesteuertem Vierer der A Junioren und im Junior A Achter zusammen mit Minden, Leverkusen und Münster an den Start gehen. Nach der Bronzemedaille auf der Junioren EM in Krefeld vor 4 Wochen möchte Julius unbedingt die Qualifikation zur Junioren WM schaffen. „Ich bin froh, so gut durch die Saison gekommen zu sein. Ich habe in den letzten Monaten viel gelernt. Ralf Müller und die Landestrainer haben super mit uns gearbeitet. In München legen wir alles was wir haben in die Waagschale – mal sehen was wir dafür bekommen!!“

Unsere Jugendwärtin Laura Kussl legt in Oberschleißheim im Einer ab. Sie hat im Einer viele Kilometer gemacht und möchte auf der Olympiastrecke von 72 ein weiteres Mal von sich überzeugen. „Die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in München sind für mich mein persönlicher Saisonhöhepunkt. Seit mehr als 10 Monaten trainiere ich auf diese Regatta hin und erhoffe mir, meine Bestleistung abrufen zu können. Ich gehe in München in diesem Jahr in zwei Bootklassen an den Start. Zum einen im leichten Seniorinnen Einer. Dort habe ich 11 Gegnerinnen, von denen viele auch für den DRV starten und die ich bereits von der Kaderüberprüfung aus Leipzig oder der Deutschen Kleinbootmeisterschaft aus Krefeld kenne. Eine Teilnahme am A-Finale wäre für mich hier ein großer Traum. Die Regattastrecke in München kenne ich bereits von meiner Teilnahme am Bundeswettbewerb 2009. Damals erreichte ich das B-Finale. Es wird für mich die letzte Jahrgangsmeisterschaft sein, da ich im letzten u23 Jahr bin.“ 

Paula Rossen wird mit Clara Gathmann vom Neusser RV im Doppelzweier an den Start gehen. Da nur drei Boote am Start sind, ist hier die erste Medaille sicher. „Wir werden es den Gegnern sehr schwer machen!! Ich freue mich auf meine ersten Meisterschaftsfinals, das erste mal als Seniorin.“

Des Weiteren gehen Laura und Paula noch im Doppelvierer mit Clara Gathmann (Neusser RV) und Paula Stolzmann (Olympischer Ruder-Club Rostock) an den Start. Dort haben sie nur drei Gegner, worunter zwei DRV Nationalmannschaftsboote sind. Das vierte Boot ist ein Vereinsboot aus Hanau. „Unser Vierer wurde für die Deutschen kurzfristig neu gebildet, daher konnten wir noch nicht viele Trainings-KM zusammen absolvieren. Wir sind uns jedoch alle vier einig, dass wir die Hanauer schlagen wollen und um eine Medaille kämpfen werden.“(Paula Rossen) 



zurück ...

Termine

Demnächst bei der BRG

weitere Termine